Das sollte bei Mietwagen unbedingt beachtet werden

Mietwagen ermöglichen auch bei Flugreisen eine flexible Mobilität am Reiseziel. Problemlos lässt sich die Umgebung mit einem Mietwagen erkunden, aber auch ganze Touren quer durchs Urlaubsland können durchgeführt werden. Daher erfreuen sich die Vermittlungsagenturen immer größerer Beliebtheit. Damit bei der Abholung und Rückgabe des Mietwagens alles problemlos über die Bühne geht, sollten einige Tipps beachtet werden, die wir an dieser Stelle vorstellen möchten.

Damit Sie auf lange Wartezeiten verzichten können, sollten bei der Abholung alle notwendigen Unterlagen wie etwa den Führerschein und die Kreditkarte bereithalten. Auch den Mietwagen-Voucher sollten sie vorher ausgedruckt und griffbereit haben. Wenn Sie dies beachten, gestaltet sich die Abholung meist schnell und unkompliziert.

Verzichten Sie auf unnötige Zusatzversicherungen und Upgrades. Nicht selten versuchen die Vermieter, vor Ort zusätzliche Versicherungen und Upgrades in eine höhere Fahrzeugklasse an den Mann zu bringen. CHECK24 weist in einem Merkblatt auf unnötige Versicherungen hin und unterstützt Kunden bei Problemen auch telefonisch.

Da wie üblich mit der Unterschrift eines Vertrags der Verbraucher den Bedingungen zustimmt, sollte der Vertrag vorab kontrolliert werden. Daher ist es wichtig, sich die Unterlagen genau durchzulesen, um unangenehmen Überraschungen vorzubeugen.

Grundsätzlich muss der Wagen im gleichen Zustand abgegeben werden, in dem der Verbraucher das Fahrzeug erhalten hat. Weist der Mietwagen bereits bei der Übergabe Mängel auf oder ist stark verschmutzt, so sollte ein neues Fahrzeug verlangt werden. In jedem Fall sollte dies jedoch in einem Protokoll festgehalten werden, damit Sie nicht für den Zustand aufkommen müssen. Es macht auch Sinn, das Auto bei der Übergabe abzufotografieren.

In den meisten Fällen wählen Mietwagen-Nutzer eine Tankregelung aus, bei der das Fahrzeug vollgetankt abgeholt wird und später auch wieder abgegeben werden muss. Um auf der sicheren Seite zu stehen, bewahren Sie den Tankbeleg auf und fotografieren Sie die Tankanzeige, bevor Sie das Auto wieder bei der Vermittlungsagentur abgeben.

Auch bei der Rückgabe des Mietwagens empfiehlt es sich, ein eigenes Rückgabeprotokoll zu erstellen und den Zustand des Fahrzeugs genau zu untersuchen, zu fotografieren und zu dokumentieren. So kann der Vermieter keine Schäden geltend machen, die bei der Abgabe noch nicht da waren. Werden die aufgeführten Punkte beachtet, stellen Mietwagenvermittlungen eine tolle Option dar, mobil den Urlaub anzutreten. Die Autos können direkt am Flughafen abgeholt werden oder Sie starten die Reise bereits mit dem Mietwagen.

Wenn Sie nun auch einen Trip mit dem Mietwagen planen, dafür aber ungern das Sparschwein plündern wollen, probieren Sie Ihr Glück doch bei Sunmaker. In jedem Fall können Sie auch diversen Plattformen zurückgreifen, die Ihnen den Mietwagen-Anbieter raussuchen, der am ehesten Ihren Anforderungen entspricht.

Bildrechte: © BillionPhotos.com - Fotolia.com

!