Technische Daten

Peugeot 407 SW HDi 135 (2004-2009) 6

Aufbauart
Kombi
Produkt.-Zeitraum
05/2004 bis 11/2009
Preis
25.750,– € bis 33.750,– €
Kraftstoff
Diesel
Leistung
100 kW
136 PS
HSN
3003
TSN
125, AAX

Peugeot Peugeot 407 SW HDi 135 (2004-2009) 6 Tests

Peugeot 307

Galerie (18 Fotos)

Stärken
durchzugskräftiger Motor
günstige Anschaffung
Desigm
Sportliches fahren;
sehr viele Extras serienmäßig
Schwächen
kein Auto für die Innenstadt ;-)
Abstriche bei der Verarbeitungsqualität
Übersichtlichkeit nach hinten
Großer Wendekreis
Bremsscheiben vorne

Fahrberichte für Peugeot 407 SW HDi 135 (2004-2009) 6

Fahrberichte zu Peugeot 407 abonnieren: per RSS-Feed per E-Mail
  • (50) tom407SW vor 3 Jahren
    Peugeot 407 SW HDi 135 (2004-2009) 6 Premium

    Ich habe meinen 407 SW (Bj. 9/2005) mit ca. 60 tkm erworben und innerhalb von zwei Jahren ca. 50 tkm selbst bewegt, davon den größten Teil auf dem täglichen Arbeitsweg oder auf längeren Wochenend- und Urlaubsfahrten. Das Design der Seitenlinie ist schnittig und gefällt mir persönlich sehr gut. Die Heckansicht hat maximal das Prädikat „pragmatisch“ verdient – meines Erachtens ist diese sehr klobig.

    Zu den positiven Eigenschaften des Wagens:

    Das Fahrzeug zeigt sehr gute Langstreckenqualitäten: sehr ruhig, auch bei höherer Reisegeschwindigkeit (180 km/h); Verbrauch hält sich in Grenzen: bei zurückhaltender Fahrweise steht durchaus eine 5 vor dem Komma. Sitze sind sehr angenehm (Sportsitze mit Teilleder und Sitzheizung). Das Glaspanoramadach (stets offen) möchte ich in keinem Fahrzeug mehr missen. Die Bedienung des Systems (mit Navigation RT3) ist intuitiv und zuverlässig, von einzelnen kurzfristigen Abstürzen abgesehen. Der Motor ist kräftig und sehr ruhig. Die Ausstattung ist gemessen an dem Preisniveau gebrauchter Fahrzeuge unglaublich gut - nirgendwo bekommt man mehr Ausstattung für den Kaufpreis - viele Modelle haben Leder, Navi, Xenon, l/r getrennte Klimaautomatik, CD-Wechsler, Glaspanoramadach serienmäßig an Bord (nach "Platinum" Ausschau halten). Der SW bietet einen großen Stauraum und auf den Fondplätzen ausreichend Platz und Komfort. Dieselpartikelfiter (DPF) ist serienmäßig, dadurch das Umweltgewissen beruhigt; erster Service bei 180 tkm kostenlos durch Peugeot.

    Nun zu den negativen Eigenschaften:

    Dem Fahrzeug ist qualitätsmäßig m.E. zu Recht von Autobild die "Möhre" - welche Farbe auch immer - verliehen worden. Typische Mängel, die ich aus eigener Erfahrung bestätigen kann, sind:

    - Vorderachskonstruktion: Traggelenke, Koppelstangen und Domlager verschleißen auffallend schnell (Traggelenke aufgrund der sonderbaren Konstruktion teils alle 30 tkm!)
    - Elektronikprobleme sind an der Tagesordnung: ausfallende Navis, Abstürze des Bordcomputers (Zentraldisplay), ausfallende Mikroschalter (Heckwischer - separat zu öffnende Heckklappe, die kein Mensch braucht, springt ständig auf), "spontane" arbeitende Frontwischer beim Aufschließen des Fahrzeugs
    - Kupplung neigt zum vorzeitigen Verschleiß: insbesondere sind die Tellerfedern zu schwach ausgelegt (siehe werksseitige Änderung der Kupplung ab Bj. 2007)
    - Motorruckeln zwischen 1800 - 2200 rpm mit teilweise schwer zu diagnostizierenden Ursachen (bei mir wohl Abgasrückführventil (EGR) - dieses wurde zwischenzeitlich auch von Peugeot überarbeitet)
    - häufig Ölverlust an Motor und Getriebe
    - Hydraulikunterstützung der Lenkung fällt teilweise aus, was teilweise gefährlich werden kann. Offensichtlich ist dies trotz Dementi des Werks ein konstruktionsbedingter Fehler, dem durch Austausch der Zuführung der Servopumpe (neues Modell mit Schwingungsdämpfer) und "Überfüllen" des Vorratsbehälters der Servoflüssigkeit Abhilfe geschaffen werden kann
    - Klappergeräusche im Innenraum durch mangelnde Verarbeitungsqualität im Innenraum
    - Im Kurzstreckenbetrieb ist der Verbrauch fast 9,0 l/100km (Diesel!) nicht mehr akzeptabel

    Sonstige Reparaturen bewegen sich in normalen Rahmen, beispielsweise Glühkerzen, Schläuche und Schellen der Klimaanlage, Bremsen (Scheiben/Beläge) und Reifen mit normalen Verschleiß (stets abhängig vom Fahrstil). Die Versicherungskosten (KH, VK) sind akzeptabel, wenngleich nicht sonderlich günstig.

    Insgesamt kann ich das Fahrzeug nur empfehlen, wenn der Besitzer Zeit, Nerven und Geld für Reparaturen hat (bzw. die Fähigkeit besitzt, Fehler selbst zu finden und zu reparieren oder alternativ gute Kontakte zu einem fähigen (!) Mechaniker hat). Das sehr gute Preis-/Leistungsverhältnis ist sicherlich ein Kaufargument - dies war es auch für mich . Da ich aber ein zuverlässiges Fahrzeug schätze, werde ich versuchen, dieses Geld- und Zeitgrab, das mir zuweilen den letzten Nerv geraubt hat, schnellstmöglich wieder an den Mann zu bringen.

    tom407SW hat den Bericht zum Peugeot 407 SW HDi 135 (2004-2009) 6 vor 3 Jahren geschrieben.

    Stärken
    sehr gute Ausstattung
    günstige Anschaffung
    Motor kräftig und leise
    Schwächen
    Abstriche bei der Verarbeitungsqualität
    hohe Reperaturzahl und Kosten
    Empfehlenswert?
    nein

    Technische Daten
    Peugeot 407 SW HDi 135 (2004-2009) 6

    Aufbauart: Kombi
    Ausstattungsline: Premium
    Preis: 28.000,– 
    Leistung: 100 kW (136 PS)
    Kraftstoff: Diesel
    Max. km/h: 203 km/h
    Beschleunigung: 10,1 s (0–100 km/h)
    CO2-Emission: 159 g/km
    Verbrauch / 100 km:
    • städtisch: 7,9 l
    • außerstädtisch: 5,0 l
    • gesamt: 6,0 l
    Eigengewicht: 1635 kg

  • (60) Tom On Trip vor 3 Jahren
    Peugeot 407 SW HDi 135 (2004-2009) 6 Premium

    Den 407SW mit dem 136PS-Diesel fahre ich nun seit einem Jahr und kann alles in allem wirklich nicht meckern.
    Habe im Vorfeld (also vor dem Autokauf) sehr viel im Internet gelesen und manches mal schon auf Grund der Berichte Angst bekommen, dass der 407 alle 2000km in der Werkstatt steht.
    Pustekuchen, der läuft super !
    Habe das 2004'er Modell, also einen der ersten.
    In die Werkstatt zwangen mich bisher ein defekter ABS/ESP-Sensor und ein verschmorter Kontaktstecker an der vorderen Scheinwerferlampe.
    Sensor ging noch auf Car-Garantie und ist aber auch ohne Garantie recht preiswert. Der Stecker natürlich auch.

    Vom Fahrspaß her bin ich noch immer voll von dem Auto begeistert, sein tiefbrummender Dieselmotor klingt nicht nur gut, sondern bringt bei Bedarf auch richtig Dampf auf die Räder...
    Zweifelsohne ist er aber vom Naturell her mehr auf Cruisen als auf Rennsport ausgelegt. Für Langstrecken ist er genial, aber auch auf dem Weg zur Arbeit (sind bei mir 17km) fühle ich mich sehr wohl damit. Nur für den innerstädtischen Verkehr nehme ich dann doch lieber den Nissan Micra meiner Frau ;-)

    Der Verbrauch ist mehr als ich es vom meinem letzten Auto (405GRDT) gewohnt bin sehr stark fahrstielabhängig. Bei einigermaßen gepflegter Fahrweise bewege ich ihn auf kurz- und Mittelstrecken mit 6,1 bis 6,7 Liter, auf der Strecke nach Korsika kam er trotz randvoller Beladung und schweizer Berg- und Talautobahn mit 5,8 Litern aus.

    Der Kofferaum, ja, er ist nicht gigantisch, aber wohl für "normale" Leute in den allermeisten Fällen groß genug.
    Was wenig Spaß macht ist Reifen kaufen, die Größe 215/55 ZR17 zählt leider nicht zu den günstigsten...
    Beim Kauf sollte daruf geachtet werden, dass er zumindest die hinteren Parksensoren hat, die sind Gold wert und haben mir schon den einen oder anderen Kratzer zu vermeiden geholfen ;-)

    Insgesamt bin ich mit dem 407 bis jetzt sehr zufrieden und kann ihn nach 1 Jahr und etwa 22000km durchaus empfehlen - zumal er einfach affengeil aussieht ;-)

    Tom On Trip hat den Bericht zum Peugeot 407 SW HDi 135 (2004-2009) 6 vor 3 Jahren geschrieben.

    Stärken
    kann sehr sparsam gefahren werde
    durchzugskräftiger Motor
    ansprechende Optik
    sehr langstreckentauglich
    sehr günstig in der Versicherung
    sehr viele Extras serienmäßig
    Schwächen
    kein Auto für die Innenstadt ;-)
    relativ teure Reifen
    Selbst gefahren?
    04/2010 – heute
    Empfehlenswert?
    ja

    Technische Daten
    Peugeot 407 SW HDi 135 (2004-2009) 6

    Aufbauart: Kombi
    Ausstattungsline: Premium
    Preis: 28.000,– 
    Leistung: 100 kW (136 PS)
    Kraftstoff: Diesel
    Max. km/h: 203 km/h
    Beschleunigung: 10,1 s (0–100 km/h)
    CO2-Emission: 159 g/km
    Verbrauch / 100 km:
    • städtisch: 7,9 l
    • außerstädtisch: 5,0 l
    • gesamt: 6,0 l
    Eigengewicht: 1635 kg

  • (50) raddar3112 vor 5 Jahren
    Peugeot 407 SW HDi 135 (2004-2009) 6 Premium

    Sehr schönes Auto. Raumgefühl wie im Wohnzimmer. Verbrauch für einen Diesel OK. Ausstattung sehr gut.
    Sehr leise, super Langstreckenfahrzeug. Bremsen nutzen zu schnell ab (vorne).
    Macht Spaß mit den Auto zu reisen. Im Stadtverkehr noch von der Größe Her akzeptabel.
    Die kleinen fummeligen Bedienknöpfe in der Mittelkonsole sind etwas unübersichtlich.
    Der 407 ist leider zu kompakt geraten, Allzu viel Platz bietet er nicht. Ich finde sogar weniger als im Kompakten 308. Auch der Kofferraum ist leider sehr eng.
    Im Innenraum überzeugt der 407 durch zahlreiche praktische Details. So kann das Handschuhfach, das auch Platz für 1,5 Liter große Flaschen bietet, gekühlt werden. Einen ebenso einfachen wie effizienten Klimaschutz für die Passagiere im Fond stellen – neben den hinteren Luftausströmern der Klimaanlage – die beiden in die Türbrüstung der hinteren Seitenscheiben eingelassenen Sonnenrollos und das Heckscheibenrollo dar, die vor zu starker Sonneneinstrahlung schützen.
    Außerdem besitzt jeder 407 einen verbesserten Notbremsassistenten sowie eine Einschaltautomatik für die Warnblinkanlage bei starker Verzögerung. Sie wird auch dann aktiv, wenn die ABS-Regelung noch nicht eingreift. So wird bei starker Verzögerung des Fahrzeugs (8 m/s²) der nachfolgende Verkehr vor einer möglicherweise kritischen Situation gewarnt. Der elektronische Notbremsassistent der zweiten Generation sorgt im 407 für maximalen Bremsdruck auch bei Eingreifen des ABS. Er wird dann aktiv, wenn ihm die Geschwindigkeit, mit der das Bremspedal getreten wird, eine solche Notwendigkeit signalisiert.

    Das serienmäßige ESP des 407 vom Zulieferer TRW umfasst das Antiblockiersystem (ABS), die Antriebsschlupfregelung (ASR), die über Eingriff in die Motorsteuerung bzw. die Bremsen arbeitet, und den Notbremsassistenten. Im Sinne hoher Effizienz und optimaler Fahrstabilität beim Bremsen werden sämtliche Bremseingriffe durch die elektronische Bremskraftverteilung radindividuell gesteuert. In das ESP ist außerdem die Stabilitätskontrolle oder Fahrdynamikregelung (CDS) integriert, die über Sensoren Lenkwinkel und Giergeschwindigkeit, Radgeschwindigkeit und Querbeschleunigung misst und damit eine eventuelle Tendenz zum Über- oder Untersteuern zuverlässig erkennt. In einem solchen Fall ordnet das Steuergerät Korrekturen an, mit denen das Fahrzeug – innerhalb der Grenzen der Physik – stabilisiert wird und so die vom Fahrer vorgegebene Richtung einhält.

    raddar3112 hat den Bericht zum Peugeot 407 SW HDi 135 (2004-2009) 6 vor 5 Jahren geschrieben.

    Stärken
    Laufruhe
    Innenaustattung
    Desigm
    Schwächen
    Übersichtlichkeit nach hinten
    Bremsscheiben vorne
    Empfehlenswert?
    ja

    Technische Daten
    Peugeot 407 SW HDi 135 (2004-2009) 6

    Aufbauart: Kombi
    Ausstattungsline: Premium
    Preis: 28.000,– 
    Leistung: 100 kW (136 PS)
    Kraftstoff: Diesel
    Max. km/h: 203 km/h
    Beschleunigung: 10,1 s (0–100 km/h)
    CO2-Emission: 159 g/km
    Verbrauch / 100 km:
    • städtisch: 7,9 l
    • außerstädtisch: 5,0 l
    • gesamt: 6,0 l
    Eigengewicht: 1635 kg

  • (50) A.Ortner vor 5 Jahren
    Peugeot 407 SW HDi 135 (2004-2009) 6 Elegance by Irmscher

    Hallo @ all,
    also ich fahre den 407-SW seit einem halben jahr und hatte eigentlich noch keine nennenswerten probleme.
    außer das problem mit dem lufteinlass zum motor, dieses ist aber anscheiend bauart-bedingt, da die werkstatt meinte das ich lang nicht der erste mit dem problem bin, und zwar passiert es ab und an das bei höherer luftfeuchtigkeit ein kleiner sensor der die drosselklappe am lufteinlass steuert eine macke kriegt und auf einer position stehen bleibt und dadurch keine luft mehr reinlässt, was dazu führz dass der turbolader ausfällt. das passiert eigentlich nur (und das ehr selten) wenn man einige hundert kilometer am stück mit einer konstanten geschwindigkeit über 130 km/h fährt. das problem ferschwindet aber wieder wenn man den moter aus,- und wieder anmacht. ansonsten bin ich super zufrieden mit dem auto und was preis/leistung angeht, können meine vorherigen autos nicht mithalten (ford fiesta, opel astra, skoda oktavia). ein gutes fahrwerk, liegt gut auf der straße, annehmbares platzangebot (ist aber durch den schnittig-flachen bau ein wenig nach oben hin eingeschränkt) und ist auch keine sprittschleuder bei 136ps. gerade als langstreckenfahrzeug ist der 407er zu empfehlen die sitze sind bequem und die armaturen sind eifach und übersichtlich angebracht. was ich allerdings als ein kleines manko sehen würde ist, das der wagen vom werk auch schon ziemlich tief mit der front liegt, und damit ncht sonderlich für wiesen und feldwewge taugt. er hat auch einen recht großen wendekreis wenn man es mit einem passat vergleichen würde und dadurch das man so tief sitzt kann es in manchen situationen ein wenig unübersichtlich nach aussenhin werden was um das fahrzeug herum passiert. aber das angenehme fahren die schnittige form, gute straßenlage und das sportliche fahrverhalten machen das ganze wieder wett also von mir kriegt der wagen eine klare kaufempfehlung für jeden der viel fahren muss und das möglichst angenehm.

    gruß
    Alex

    A.Ortner hat den Bericht zum Peugeot 407 SW HDi 135 (2004-2009) 6 vor 5 Jahren geschrieben.

    Stärken
    Anschaffungspreis
    kann sehr sparsam gefahren werde
    Dieses Aussehen ist gut gelungen
    Sportliches fahren;
    Schwächen
    Großer Wendekreis
    empfinlicher Lack
    Empfehlenswert?
    ja

    Technische Daten
    Peugeot 407 SW HDi 135 (2004-2009) 6

    Aufbauart: Kombi
    Ausstattungsline: Elegance by Irmscher
    Preis: 27.290,– 
    Leistung: 100 kW (136 PS)
    Kraftstoff: Diesel
    Max. km/h: 203 km/h
    Beschleunigung: 10,1 s (0–100 km/h)
    CO2-Emission: 159 g/km
    Verbrauch / 100 km:
    • städtisch: 7,9 l
    • außerstädtisch: 5,0 l
    • gesamt: 6,0 l
    Eigengewicht: 1635 kg