Premiere des Audi Q8 concept in Detroit

Audi wird mit einem Paukenschlag in das neue Jahr starten: Auf der North American International Auto Show (NAIAS) in Detroit präsentiert der Premiumhersteller im Januar 2017 den Audi Q8 concept. Die seriennahe Studie verkörpert die Synthese aus der emotionalen Linienführung eines Coupés und SUV-typischem Raumangebot. Damit erschließt die Marke ein neues Segment für die Oberklasse.

A1613139_large

„Mit dem Audi Q8 concept haben wir eine neue Speerspitze innerhalb unserer Q-Baureihe geschaffen. Sein Design vermittelt Sportlichkeit und Prestige in hohem Maße“, erklärt Audi-Designchef Marc Lichte. „Dabei ist es uns wichtig, dass das Showcar trotz der flachen Dachlinie einen geräumigen Innenraum mit vier gleichwertigen Sitzplätzen bietet.“

Die Front der Studie wirkt imposant. Der achteckige Singleframe ist erheblich breiter als bei den aktuellen Serienmodellen von Audi. Er ist weit nach vorn gezogen und plastisch geformt. Viele Designelemente des Q8 concept erinnern an den Audi Ur-quattro der 1980er Jahre. Dazu zählen die extrem flache und zugleich sehr breite C-Säule sowie die starken, ausgestellten Schultern über den Rädern. Diese ausgewogenen Proportionen betonen die vorderen und hinteren Räder gleichermaßen – typisch quattro.

Bildrechte: © Audi